XXX-Verein

Andrea Filser

Ausrüster
Ski: Völkl
Skischuh: Dalbello
Bindung: Marker
Stöcke: Leki
Helm: Uvex
Handschuhe: Ziener
Protektoren: Ortema
Bekleidung: Bogner, UYN

Kopfsponsor:  http://www.sprinklertech.de

Besuche meine FIS-Biographie!

 

 

Andrea Filser ist seit dem 1996 Mitglied des Sportverein Wildsteig und seit 1997 in unserer Abteilung Ski, Run & Bike. Sie stammt aus einer sehr sportbegeisterten Familie und so eiferte Andrea schon früh ihren beiden älteren Brüdern beim Ski fahren nach. Mit drei Jahren stand sie im heimischen Garten erstmals auf Ski. Die ersten Schwünge folgten am Steckenberglift in Unterammergau. Andreas ältere Brüder Richard und Bernhard fuhren früher auch Skirennen, Vater Peter trainierte seine Tochter im heimischen Verein, dem SV Wildsteig. Die ersten Wettkämpfe begannen mit Zwergerlrennen. Daraufhin folgte der Kreiscup des Landkreises Weilheim-Schongau. Dessen Gesamtwertung konnte sie insgesamt sieben Mal gewinnen, ehe Andrea unter dem Trainer Bruno Vogt Einsätze im Schülercup bekam und diese auch zu nutzen wusste. Rang zwei belegte sie im Jahr 2008 in der Gesamtwertung des Deutschen Schülercups, wobei die Wildsteigerin zwei Rennen auch gewinnen konnte. Eine Teilnahme beim Whistler Cup in Whistler (Kanada) war die Belohnung für diesen Erfolg. Dort gewann sie im Slalom die Goldmedaille. Im folgenden Jahr wurde Andrea in den C/D-Kader des Deutschen Skiverbandes aufgenommen. Unter Hubert Hiemer konnte sie drei Mal den Deutschen Jugendmeistertitel im Slalom gewinnen und wurde Vize-Jugendmeisterin in den Disziplinen Riesenslalom, Super-G, Kombination und Abfahrt. Auch der erste Sieg eines FIS-Rennens lies im Jahr 2011 nicht lange auf sich warten. Es folgten weitere zwei Triumpfe und der Gesamtsieg des DSV Joska Jugendpokals. Mit der Trainerin Maike Hujara an ihrer Seite folgte 2011 der Einstieg in den Europacup. Zunächst war Andrea Mitglied des C-Kaders, anschließend stieg sie in den B-Kader der deutschen Skinationalmannschaft auf. Ebenso wurde die Wildsteigerin 2011 in die Sportfördergruppe der Bundeswehr aufgenommen und ist seitdem als Sportsoldatin in Sonthofen stationiert. Mit 19 Jahren konnte sie sich im Europacup etablieren und in den Disziplinen Slalom und Riesenslalom sogar Weltcup-Einsätze erfahren. Mit dem 23. Platz im Weltcup-Slalom in Ofterschwang 2013 gelang ihr das erste Ergebnis in den Weltcup-Punkten. Darauf folgten aber auch schwere Verletzungen, wie ein Schienbeinbruch 2013 und ein Kreuzbandriss 2016. Nach den Rehabilitationszeiten konnte Andrea sich in den Folgejahren immer wieder mit Siegen bei FIS-Rennen herankämpfen und einzelne Weltcupeinsätze absolvieren. 2018 wurde sie Deutsche Meisterin im Slalom. Ebenso gewann Andrea mit dem Team "Werdenfels" den deutschen Meistertitel in der Mannschaftswertung. Ein weiterer Durchbruch ihrer Karriere folgte in der Saison 2019/20, in der sie den Far East Cup im Slalom gewann, im Riesenslalom den zweiten Platz belegte und in der Gesamtwertung des Far East Cups 2019/20 den zweiten Platz erfuhr. Zudem war sie im Europacup in den Top 10 regelmäßig präsent. Momentan ist die Sportsoldatin Mitglied der Weltcup Technik Mannschaft des Deutschen Skiverbandes und konnte in der Saison 2020/21 unter dem Trainer Georg Harzl mit dem 23. Platz in Levi im Slalom bereits die ersten Weltcuppunkte der Saison sammeln. Auch im Parallelriesenslalom in Lech konnte sie mit Platz 29 ihre ersten Weltcuppunkte einfahren. Im Januar 2021 gelang der Wildsteigerin in Kranjska Gora ein super Rennwochenende mit zwei 22. Plätzen im Weltcup.

Bisherige Erfolge:

Weltcup: Junioren-WM: Europacup/ Far East Cup: FIS Rennen:
2021 Kranjska Gora 22. RS 2013 Quebec 5. SC/ 6. SL 2020 Far East Cup Gesamtsieg Slalom 1. Platz 13x SL/ 7x RS
2021 Kranjska Gora 22. RS 2020 Far East Cup 2. Gesamtwertung Overall 2. Platz 7x SL/ 9x RS
2020 Levi 23. SL Deutsche Meisterschaften: 2020 Youngpong 1. SL/ 4. RS 3. Platz 11x SL/ 7x RS
2020 Lech 29. PRS 2018 Sudelfeld 1. SL 2020 Bears Town 1. SL, 1. SL/ 1. RS, 2. RS
2013 Ofterschwang 23. SL 2012 Arber 3. SL 2018 Engaru 2. SL/ 5. RS
2018 Sapporo 2. SL
2012 Courchevel 4. SL/ 5. RS

Großer Empfang für unsere Spitzensportlerin

Als Anerkennung für ihre großartige Leistung schlossen sich die Gemeinde und der Sportverein zusammen und gaben einen großen Empfang für Andrea Filser.

Zur Begrüßung spielte die Musikkapelle Wildsteig schneidig auf und die Vorstandschaft der Abteilung Ski-Run-Bike bildete zusammen mit einigen Skikindern ein Spalier.

Anschließend gab es ein paar anerkennende Worte durch Bürgermeister Josef Taffertshofer, bevor SV-Vorstand Bernhard Schilcher die Leistungen der Profifahrerin aufzählte.

Nach dem "offiziellen" Teil spendierte der Sportverein allen Gästen einen gemütlichen Abend im Sportheim.

 

 

Andrea Filser ist Deutsche Meisterin im Slalom und im Team

Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Salom am Sudelfeld belegte Andrea den dritten Platz. In der nationalen Wertung siegte sie und darf sich nun Deutsche Meisterin im Slalom 2018 nennen.

Im Anschluss erreichte sie auch mit ihrer Mannschaft "Werdenfels I" den ersten Platz im Parallelsalom der "German Team Trophy".

Wir gratulieren unserer Spitzensportlerin ganz herzlich zu ihren Titeln!